Do   25/7 ’13
18:00 Uhr
So   28/7 ’13
19:00 Uhr
Mo   29/7 ’13
17:00 Uhr

Von Wegen #37 mit Sohrab

Sohrab
Sohrab wuchs in Teheran auf. Gemeinsam mit seinem Bruder gründete er als Teenager eine Punkband, die sich aber mangels Auftritten und Repression bald wieder auflöst. Als ein Freund eine Festplatte mit elektronischer Musik aus dem Westen mitbringt, ist es um Sohrab geschehen. Er entdeckt Ambient von Biosphere und den Pop-Ambient von Kompakt aus Köln. Die nächsten Jahre verbringt Sohrab mit Kopfhörern in seinem Zimmer und produziert, weitestgehend auf sich allein gestellt, Ambient. Denn Möglichkeiten seine Musik live zu spielen existieren im Iran nicht. Nur wenige Parties finden statt – und die sind illegal und für die Anwesenden riskant.

Über Internet kommt Sohrab in Kontakt mit dem englischen Label Touch. Dort erscheint sein Album “A Hidden Place”. Nach seinem ersten Konzert im Berliner Berghain will er nicht mehr in den Iran zurück. Dort wird gerade “Grüne Revolution” niedergeschlagen, damit stirbt für ihn jede Hoffnung auf Reformen. Nach einem Monat in Berlin erwischt ihn die Polizei. Freunde helfen ihn: die sofortige Abschiebung in den Iran kann verhindert werden. Doch es folgen anderthalb Jahre voller Ungewissheit im Asylbewerberheim in Eisenhüttenstadt. Dort entsteht die Single “Between Strangers”. In “Von Wegen” spricht Sohrab mit Andi Teichmann über seine Geschichte und die Liebe zu elektronischer Musik.

Hier noch mal zum Nachhören:

Das wird gespielt:

  1. O-Hum – Afsoon
  2. Biosphere – Gravity
  3. Andi Teichmann – Endscapes
  4. Alltag – 4
  5. Rhythm & Sound feat. Tikiman – Smile
  6. Markus Güntner – Chrom
  7. Dettinger – Intershop
  8. Dj Koze – Chiminea

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>